Das Herzstück eines Content-Management-Systems ist die Benutzeroberfläche, denn hier möchte der Redakteur rasch und unkompliziert seine Inhalte veröffentlichen. Perfekt auf den Gemeindealltag abgestimmte Eingabemasken, laufende Neuerungen und Unterstützung bei wichtigen Themen wie Barrierefreiheit und Urheberrecht – das sind nur ein paar Vorzüge des CMS-Systems von RIS Kommunal.


„In den vergangenen Jahren haben unsere Programmierer laufend neue Funktionen hinzugefügt. Grundsätzlich eine tolle Sache, die Fülle an Optionen und Einstellungsmöglichkeiten war jedoch an manchen Stellen etwas verwirrend“, erinnert sich Michael Kölbl, Geschäftsführer der Firma RIS GmbH. „Neue Webtechnologien und Design-Standards haben an uns die Anforderung gestellt, die etwas in die Jahre gekommene Backend-Oberfläche von RIS Kommunal neu zu gestalten.“


Alles hat man bei der Entwicklung zur Redaktion V5 in Frage gestellt, mit dem Ziel nicht nur die Optik „aufzuhübschen“, sondern vor allem konzeptionell und technisch am Puls der Zeit zu sein. Neue moderne Web-Technologien ermöglichen eine noch einfachere Bedienung.


„Durch eigene Workshops ab Mitte Jänner 2020 machen wir die Redakteure mit dem neuen System vertraut“, freut sich Christian Moser, Produktverantwortlicher für RIS Kommunal bei Gemdat OÖ.


Das Update auf die Redaktion V5 ist kostenlos! Bis Mitte 2020 werden alle OÖ. Gemeinden auf das neue Redaktionstool umgestellt. Im Seminarkalender finden Sie die neuen Umstellungsworkshops mit dem Titel "RIS Kommunal Redaktion NEU". Die Termine sind bereits im Gemdat Portal verfügbar.


Planen Sie bereits jetzt Ihren Besuch bei den von uns angebotenen Workshops, da die Anzahl der Termine limitiert ist.

Gemäß der Information im Sinne der Artikel 12, 13 und 14 der EU-Verordnung 679/2016 teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.